Artikel von Jonas Zhan / August 5st 2019

Wie starten Sie mit Ihrem ersten Projekt vom Formenbau

Sie haben eine gute Idee für Ihr Produkt, aber was kommt weiter, um es realisieren zu können? In diesem Artikel teile ich 4 Schritte für den Neuling, die keine Erfahrung von Kunststoff-Formenbau gehabt hat, zur Vorbereitung bei Ihrem Projektanfang.

Schritt 1: Sich über die Grundlage des Spritzgussprozesses zu informieren

Spritzguss ist ein gängiger Umformsverfahren zur Herstellung der Kunststoffteile und -Produkte. Hierbei wird geschmolzenes Kunststoff-Granulat in einen Formhohlraum unter Druck eingespritzt. Obwohl der Prozess einfach zu sein scheint, auf technische Ebene ist es aber kompliziert zu realisieren.

Im Alltag werden uns von zahlreichen aus Kunststoff hergestellten Produkten ungegeben, die von Spritzerei produziert sind, beispielsweise von Einzelteil der Elektrnoik bis hin zu Abdeckungen der Haushaltsgeräte, von Kunststoffflaschen bis zum Interieur der Automobilbranche.

Recherchieren Sie auf der Internet über die Grundkenntnisse von Spritzguss sowie Spritzgusswerkzeug, die Ihnen unterstützen können um die gewünschte Kunststoffteile besser zu schaffen.

Schritt 2: Überprüfen Sie mit dem Produktdesign

Es ist effektiver, wenn Ihr Designer mit dem Formgebungsprozess wie das Spritzgießen vertraut ist. Andernfalls wird empfohlen, das Design an den Werkzeugbauer zur Überprüfung zu senden.

Warum ist es notwendig? Weil Ihr Design möglicherweise für den tatsächlichen Spritzgussprozess ungeeignet ist. Das häufigste technische Problem ist der Hinterschneidung, die sich nicht entnehmen lässt. Es besteht zahlreiche Änderungen in unterschiedelichen Stellen wie beispielsweise Leiterplatten, Kabellöcher und andere Montageteile.

Bei dem Werkzeugbauer wird die Herstellbarkeit von Spritzgussteilen überprüft, dazu noch weitere Vorschläge zur Design-Optimierung gegeben, was nützlich für künftige Produktion ist, auch Ihre Gesamtkosten des Projekts sich reduzieren lassen.

Schritt 3: Alle technischer Einzelheiten am Beginn sicherzustellen wie Material, Farbe und Oberflächenbeschaffenheit

Bei LUSHI ist es oft bei unseren Kunden vorkommen, die die Konstruktion nach der Herstellung von Muster ändern möchten. Zum Beispiel entschied sich der Kunde zuerst für ABS-Kunststoff, und wenn er den ABS-Spritzgussteil erhalten, hat er endgültig festgestellt, dass das Material vom Nylon besser für Ihr Produkt ist. Das ist schlimm, und führt zur Erhöhung der Gesamtkosten.

Dies muss vermieden werden, da sich bei anderem Material die technischen Eigenschaften z.B die Einschnürung verändern.

Schritt 4: Prototypenbau vor dem Werkzeugbau

Prototypenbau ist ein effektives Ergänzungsmittel zur Überprüfung der technischen Schwierigkeiten. Sie werden durch CNC-Zerspanung oder 3D Druck bearbeitet. kann durch CNC-Bearbeitung oder 3D-Druck ergänzt werden. Mit dem Prototypenbau wird einerseits die Tauglichkeit, andererseits die Akzeptanz des Produkts geprüft. Entsprechend ist der Prototyp auch ein wesentlicher Entwicklungsschritt im Rahmen der Konstruktion. Die technischen Daten wie Geometrie, Kontruktur, Farbe und Oberflächengüte des Spritzgussteils werden sich dargestellt.

Hier ein Beispiel: Der Design von unserem Kunden wurde durch 3D Druck überprüft.

©2009-2019 LUSHI TECHNOLOGY (SHENZHEN) CO. LTD.All rights reserved.      sitemap